Sie sind hier

16.03.2017 | Pressemitteilung

Besatzungen der DRF Luftrettung testen neue Wetterjacken

  • Besatzungen der DRF Luftrettung testen neue Wetterjacken
  • Besatzungen der DRF Luftrettung testen neue Wetterjacken

Ab sofort werden an den Stationen der DRF Luftrettung in Stuttgart und Karlsruhe neue Wetterjacken getestet. Mehr Funktionalität, besseres Material: Die Testjacken versprechen einen größeren Tragekomfort und bieten den Besatzungen bei nasskalten Wetterlagen mehr Schutz.

Ausgewählte Notärzte, Piloten und Rettungsassistenten können sich ab sofort für zehn Wochen selbst ein Bild machen. „Wir sind gespannt, wie die neuen Jacken bei unseren Besatzungen ankommen werden. Wir sind der Überzeugung, dass wir einen deutlichen Qualitätszugewinn erreichen werden – allein durch die Wind- und Wasserundurchlässigkeit des Materials. Neu ist auch, dass die Über- und Unterjacken je nach Jahreszeit und Wetterlage kombiniert werden können“, erläutert Lars Greschke, Koordinator der Medizintechnik der DRF Luftrettung. Einen Schönheitsfehler gibt es derzeit noch: Die Protoypen sind derzeit noch nicht im Corporate Design der DRF Luftrettung gehalten.

Sollte der Test positiv verlaufen sollen alle Besatzungen der bundesweit 29 Stationen der DRF Luftrettung mit den rot-schwarzen Jacken ausgestattet werden.