Sie sind hier

27.06.2017 | Pressemitteilung

DRF Luftrettung stellt Hubschrauber der neuesten Generation in Villingen-Schwenningen in Dienst

  • Hubschrauber des Typs H 145

Villingen-Schwenningen. Am 01. Juli wird die DRF Luftrettung einen Hubschrauber des Typs H 145 an der Luftrettungsstation der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH in Betrieb nehmen. Der neue „Christoph 11“ ist durch seine Leistungsstärke, sein hochmodernes digitales Cockpit und die neue Medizintechnik für den Einsatz in der Luftrettung hervorragend geeignet.

Die H 145 wird – wie die bisher eingesetzte Maschine des Typs EC 135 – im Tagbetrieb fliegen. „Der Einsatz der H145 ist in jeglicher Hinsicht ein Innovationssprung. Von den Vorteilen, wie beispielsweise dem neuen medizinischen Innenraumkonzept, profitieren die Patienten in der Region, die auf die schnelle Rettung aus der Luft angewiesen sind“, betont Dr. Peter Huber, Vorstand der DRF Luftrettung.

„An der Station Villingen-Schwenningen laufen bereits die Vorbereitungen für den Hubschrauberwechsel am 01. Juli“, erklärt Winfried Baumann, Geschäftsführer der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH. „Dazu gehört die Einweisung des in der Luftrettung eingesetzten medizinischen Personals der DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH sowie des Schwarzwald-Baar-Klinikums. Die Piloten verfügen durch ihre Tätigkeit an anderen Stationen der DRF Luftrettung bereits über große Erfahrung mit dem Hubschraubermuster
H 145.“

Träger der Luftrettungsstation Villingen-Schwenningen ist seit 1975 die DRK Rettungsdienst Schwarzwald Baar gGmbH. Ihr Partner ist die DRF Luftrettung, die seit 1996 für den Flugbetrieb verantwortlich zeichnet.