Pressemitteilungen

Nutzungshinweise

Unser Pressematerial steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Neben Video- und Audiomaterial finden Sie hier zahlreiche Fotos, die Sie in Ihren Beiträgen verwenden können. Zudem freuen wir uns, wenn Sie unsere Fülleranzeigen für eventuell vorhandene Lücken in Ihren Publikationen nutzen.

Bitte beachten Sie bei der Arbeit mit unserem Material folgende Hinweise:

  • Das Material darf weder verfremdet noch im Sinn verändert werden.
  • Das Material darf nicht in sachfremdem Zusammenhang oder Umfeld genutzt werden.
  • Eine Nutzung des Materials für werbliche Zwecke ist nur nach vorheriger Rücksprache und Genehmigung durch die Stabsstelle Kommunikation der DRF Luftrettung gestattet.
    Kontakt: info@drf-luftrettung.de
  • Bei Verwendung des Materials bitten wir um Zusendung eines entsprechenden Nutzungshinweises und ggf. eines Sendebelegs/Belegexemplars an info@drf-luftrettung.de.

Aktuelle Mitteilungen

31.05.2012
Afrika, Südamerika, Asien – diese Kontinente gelten als spannende Erlebniswelten für Urlauber. Mehr als fünf Millionen Deutsche zieht es laut dem Bundesverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) jährlich in die Tropen. Doch gerade in den warmen Klimaregionen sind gefährliche Infektionskrankheiten… Weiterlesen
25.05.2012
Ein Intensivpatient erleidet ein Lungenversagen. Ein Kind schwebt nach einem Unfall in Lebensgefahr. Diesen Herausforderungen stellen sich die Hubschrauberbesatzungen der DRF Luftrettung seit vielen Jahren in Sachsen-Anhalt. Auch in den nächsten sechs Jahren werden rot-weiße Hubschrauber die… Weiterlesen
14.05.2012
Traumaversorgung, Ultraschallmöglichkeiten in der Präklinik, Videolaryngoskopie, ethische Aspekte in der Luftrettung: Diese und weitere notfallmedizinischen Themen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Medizinischen Jahrestagung der DRF Luftrettung in Regensburg. Rund 130 Notärzte und… Weiterlesen
14.05.2012
Ein Intensivpatient erleidet ein Lungenversagen. Ein Kind schwebt nach einem Unfall in Lebensgefahr. Seit 23 Jahren leistet die DRF Luftrettung mit ihrem Stuttgarter Hubschrauber Notfall- und Intensivpatienten schnelle medizinische Hilfe. Seit dem 1. Oktober 2009 startet "Christoph 51" vom… Weiterlesen
10.05.2012
Ein Intensivpatient erleidet mitten in der Nacht ein Lungenversagen –schnellstmöglich muss er in eine Spezialklinik verlegt werden. Seit 20 Jahren wird „Christoph Thüringen“ zu solch lebensrettenden Einsätzen alarmiert. Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hat die HDM Luftrettung gestern unter… Weiterlesen
27.04.2012
Im Dezember hat die Dortmunder Luftrettungsstation ihr neues Dienstgebäude am Dortmunder Flughafen bezogen. Für die feierliche Einweihung des Gebäudes hat die Station heute Kooperationspartner aus Politik, Medizin und Rettungsdienst zu einer Feierstunde geladen.  In nur vier Monaten Bauzeit… Weiterlesen

Seiten