Pressemitteilungen

Nutzungshinweise

Unser Pressematerial steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Neben Video- und Audiomaterial finden Sie hier zahlreiche Fotos, die Sie in Ihren Beiträgen verwenden können. Zudem freuen wir uns, wenn Sie unsere Fülleranzeigen für eventuell vorhandene Lücken in Ihren Publikationen nutzen.

Bitte beachten Sie bei der Arbeit mit unserem Material folgende Hinweise:

  • Das Material darf weder verfremdet noch im Sinn verändert werden.
  • Das Material darf nicht in sachfremdem Zusammenhang oder Umfeld genutzt werden.
  • Eine Nutzung des Materials für werbliche Zwecke ist nur nach vorheriger Rücksprache und Genehmigung durch die Stabsstelle Kommunikation der DRF Luftrettung gestattet.
    Kontakt: info@drf-luftrettung.de
  • Bei Verwendung des Materials bitten wir um Zusendung eines entsprechenden Nutzungshinweises und ggf. eines Sendebelegs/Belegexemplars an info@drf-luftrettung.de.

Aktuelle Mitteilungen

17.09.2012
Am Samstag statteten fünfzehn Mitglieder der Grunholzer Motorradfreunde der Freiburger Station der DRF Luftrettung einen Besuch ab und überreichten eine großzügige Spende: Harry Eschbach übergab der Besatzung symbolisch einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro. Die Motorradfreunde hatten im Rahmen… Weiterlesen
12.09.2012
Die Leonberger Station der DRF Luftrettung freut sich über eine Spendensumme in Höhe von 10.000 Euro. Dieser Betrag ist das Zwischenergebnis der Online-Spendenaktion „100 g Christoph 41“, die im Mai 2006 ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieser Aktion können alle, die die regionale Luftrettung… Weiterlesen
11.09.2012
Am 15. September öffnet die Magdeburger Station der DRF Luftrettung ihre Türen: Von 10.00 bis 16.30 Uhr laden die Luftretter die Bevölkerung herzlich dazu ein, einmal hinter die Kulissen von „Christoph 36“ zu blicken. Was sind die Aufgaben eines Rettungshubschraubers? Wie sieht sein… Weiterlesen
10.09.2012
Fieber, Schüttelfrost und erhöhter Puls: Das ist nichts Ernstes, denkt der Laie – doch tatsächlich könnte es Sepsis sein. Allein in Deutschland gibt es laut der Deutschen Sepsis-Hilfe jährlich rund 150.000 Fälle, in einem Drittel verläuft die Krankheit tödlich. Damit ist sie die dritthäufigste… Weiterlesen
10.09.2012
Ein verunglückter Bergsteiger, ein Herzinfarktpatient oder ein verunfallter Urlauber – diesen Menschen bringt der Reuttener Notarzthubschrauber seit zehn Jahren schnelle medizinische Hilfe. „RK-2“ wird zu Notfall- und Intensivpatienten im Tiroler Außerfern und grenzüberschreitend im benachbarten… Weiterlesen
30.08.2012
Ob Unfall, Herzinfarkt oder Schlaganfall – in der Notfallrettung zählt jede Minute. Während der Landung werden die Piloten jedoch häufig behindert: „Die Landefläche sollte mindestens 25x25 Meter groß sein“, erklärt Karl-Heinz Heitmüller, Sicherheitsmanager der DRF Luftrettung. „Stehen Fahrzeuge… Weiterlesen

Seiten